Ansprechpartner

Unser Management

Kurt Schöffer

 

Group CEO

Kurt Schöffer ist Entrepreneur mit internationaler Führungserfahrung in den Branchen IT, erneuerbare Energien und Medien. Nach seinem Studium zum Diplom-Kaufmann in Regensburg und einem Berufsstart als Controller hat er den größten Teil seiner beruflichen Laufbahn in Führungspositionen in der EDV Industrie verbracht. 2004 war er dank seines Engagements im Gründungsmanagement Finalist bei ‘Entrepreneur of the year by Ernst & Young’. Zu auticon kam er 2013 über den Social Venture Fund. Ihn reizt die Idee von Sozialprojekten als unternehmerische Aufgabe, ganz nach der Devise: Mit Spenden tut man einmal etwas Gutes, mit Investitionen, aktiver Mitarbeit und Wissenstransfer immer wieder. Er lebt mit seiner Familie in der Nähe von München.

Stephan Gutzwiller

Stephan Gutzwiller (2)

 

CEO Schweiz

Nach dem Studium der Physik und anschliessender Promotion in Informatik an der Uni Basel hat Stephan bei einer grossen schweizer Bank ein Datawarehouse Projekt geleitet und vorangetrieben bevor er für zwei Jahre bei BCG als Management Berater engagiert war. Nach einem kurzen Engagement bei einer Dot-com Firma um die Jahrtausendwende arbeitete Stephan bei der SwissRe im Bereich Information Management. Dieser wurde über die Jahre immer grösser und umfasste unter anderem Data Warehousing und Master Data Management. Stephan hat die Firma auticon und was ihre Consultants leisten können, bei SwissRe direkt kennen gelernt und daraufhin mit Freude das Angebot angenommen, die Schweizer Niederlassung von auticon zu leiten. In seiner Freizeit fährt Stephan gerne Velo und treibt generell gern Sport.

Taryn Kiser

 

Job Coach

Taryn Kiser absolvierte den Master in Sonderpädagogik an der Universität Zürich. Sie beschäftigt sich seit Beginn des Studiums mit dem Thema Autismus und hat seither mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen aus dem ganzen Spektrum gearbeitet. Das Thema Integration in die Arbeitswelt liegt ihr besonders am Herzen. Zuletzt war sie mehrere Jahre in der Beruflichen Integration tätig, wo Sie als Coach Jugendlichen und Erwachsenen aus dem Autismus-Spektrum bei der Berufswahl, während der Ausbildung und im Job Unterstützung geboten hat. Als Job Coach bei auticon unterstützt sie die Consultants bei allen sozialen, kommunikativen und organisatorischen Herausforderungen, damit diese ihr volles Potential ausschöpfen können und berät die Kunden, wie sie am besten von den Stärken der Consultants profitieren können. Sie ist überzeugt, dass das innovative Modell der auticon für die Consultants, die Unternehmen und die Gesellschaft gleichermassen gewinnbringend ist.

Kathrin Schneckenburger

Lukas Barwitzki

 

Job Coach

Ins Arbeitsleben startete Kathrin Schneckenburger als Notariatsangestellte/Kauffrau. Nach einer Familienphase mit viel ehrenamtlicher Tätigkeit absolvierte sie im Jahr 2016 den Master in Angewandter Psychologie an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (Schwerpunkt Arbeits- und Organisationspsychologie). Im Institut für Angewandte Psychologie und beim Personalconsulting-Unternehmen Avenir sammelte sie u.a. Erfahrungen als Assessorin und Coach.

Schon seit je schätzt und freut sie sich über die Vielfältigkeit der Menschen. Als Job Coach ist es ihr ein Anliegen, die vielfältigen Fähigkeiten von Personen im Autismus-Spektrum sichtbar zu machen.

 

Senior Project Leader

Lukas Barwitzki verstärkt das Team der auticon Swiss AG seit Juli 2021. Ebenso ist er als Team- und Projektleiter für eine renommierte Unternehmensberatung in Zürich tätig. Der Grossteil seiner Projekte liegt hierbei im Change/Strategic Management und Prozessimplementierungen in der internationalen Finanzbranche, sein persönlicher Schwerpunkt ist Data und Knowledge Management. Vor seiner Zeit in der freien Wirtschaft war er mehrere Jahre in Forschung und Lehre der  Digital Humanities tätig.

Lukas verfügt hat selbst einen autistischen Hintergrund; dieser verhilft ihm einerseits seine ausserordentliche berufliche Leistung erbringen zu können. Andererseits sind für ihn die Herausforderungen, denen andere Personen auf dem Spektrum gegenüberstehen, auch nicht fremd, was ihn zu einem sehr guten Vermittler zwischen den verschiedenen Positionen macht.